Home

1789 - 1799

Der Thermidor, der "Hitzemonat", ist der elfte Monat im französischen Revolutionskalender und dauert vom 19. Juli bis zum 17. August. Denkwürdig ist der 9. Thermidor des Jahrs II (27. Juli 1794), der Tag an welchem Robespierre gestürzt wurde, und damit als einer der Höhepunkte der Französischen Revolution angesehen werden muss.

Ballhausschwur, Hinrichtung von Ludwig XVI., BrumaireDie Französische Revolution gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der europäischen Geschichte und wenn sie auch mit der Machtergreifung Napoléon Bonapartes im Jahr 1799 nach einer Dekade endete, so strahlten ihre Folgen noch weit in das 19. und 20. Jahrhundert hinein. Mit der Französischen Revolution war Europa gesellschaftlich, politisch und letztendlich auch wirtschaftlich in der Moderne angekommen.

Tatsächlich muss man bei der Betrachtung der Ereignisse von Revolutionen sprechen, denn in diesen wenigen Jahren experimentierten die Franzosen mit einer konstitutionellen Monarchie, der modernen Republik und der bonapartistischen Diktatur. Die europäischen Nachbarn schauten in diesen Jahren gebannt nach Paris, denn auch in London, Berlin, Wien und Moskau fürchteten die Anhänger des Ancien Régime ein übergreifen der Ideen, während sich ein großer Teil der Bevölkerung mit den Franzosen solidarisierte. 1789 konnte noch niemand ahnen, dass ganz Europa erst in 25 Jahren, nach der Schlacht von Waterloo im Jahr 1815, wieder zur Ruhe kommen sollte.

THERMIDOR.de ist mehr als nur eine Einleitung für unsere Schwesterseite über Napoléon Bonaparte. Hier finden sich Informationen über die Ursachen und Auslöser der Revolution, die Protagonisten dieser aufregenden Jahre und Verweise zu weiterführenden Informationen. Dabei versuchen wir dem Medium gerecht zu werden und die Inhalte ansprechend und wohl dosiert zu präsentieren.